Scherben bringen nicht immer Glück

Premiere im Schauspielhaus: Der zerbrochne Krug Wie ein zerbrochener Krug eine Familie und das Vertrauen in eine gerechte Ordnung zerstört, zeigt Jens Groß‘ neue Inszenierung DER ZERBROCHNE KRUG von Heinrich von Kleist. Diese feierte am 19. November Premiere im Theater Bonn. Das Theater war auch am zweiten Tag gut besucht, dennoch war eine gewisse Anspannung in„Scherben bringen nicht immer Glück“ weiterlesen

„Wir wollen Theater für diese Stadt machen!“

Theatral im Gespräch mit Schauspieldirektor Jens Groß Beitragsbild (C) Theatral (Rebecca Telöken) Wie wird man eigentlich Schauspieldirektor und was macht man in dem Beruf wirklich? Was zeichnet das Schauspiel Bonn als Stadttheater aus? Wie hat die Pandemie den Theaterbetrieb beeinträchtigt? Gab es auch positivere Entwicklungen? Das alles und noch mehr wollten wir vom Bonner Schauspieldirektor Jens„Wir wollen Theater für diese Stadt machen!“ weiterlesen

Rationale Typen, die auf einmal völlig durchdrehen

(Vorschaubild (c) Thilo Beu) Die Diskussion um zeitgenössische Kunst – nun auf der Theaterbühne Es ist weiß. Weiß mit weißen Streifen. Öl auf Leinwand. „Ein echter Antrios!“, verkündet Serge stolz. 200 000 Francs hat es gekostet – aber für einen echten Antrios ist das ja ein kleines Sümmchen. Das sieht Serges Freund Marc ganz anders:„Rationale Typen, die auf einmal völlig durchdrehen“ weiterlesen