Die Menschen sind wie Eiswürfel – irgendwann zerfließen alle in Whiskey

(Vorschaubild (c) Thilo Beu) Eine moderne Mischung aus Film noir und Kapitalismuskritik bot die Uraufführung von DER ZORN DER WÄLDER am 10. Februar in der Werkstattbühne des Theater Bonn. Der Regisseur Marco Štorman inszenierte Alexander Eisenachs neues Stück mit viel Charme und starken Bildern. Zu Beginn des Abends fühlt sich der Zuschauer sogleich in die„Die Menschen sind wie Eiswürfel – irgendwann zerfließen alle in Whiskey“ weiterlesen